Logo Das  Betreuungskonzept
Tagesstätte für Demenzpatienten aus Stadt und Landkreis Kaiserslautern e.V.
Startseite

Unser Betreungskonzept


Die Betreuung der Demenzkranken erfolgt nach dem person-zentrierten Ansatz (Tom Kitwood):
  1. Der Patient/Die Patientin hat Gefühle (Emotionalität überdauert kognitive Fähigkeiten).
  2. Der Patient/Die Patientin hat eine Vergangenheit (die dem Betreuer/der Betreuerin nicht völlig unbekannt sein darf).
  3. Der Patient/Die Patientin kann noch etwas leisten.
    • Das Langzeitgedächtnis ist stabiler als das Kurzzeitgedächtnis.
    • Kognitive Schwächen bedeuten nicht zwangsläufig auch fein- oder grobmotorische Schwächen.
    • Aktives und passives Sprachverständnis ändern sich unterschiedlich.
    • Thema darf nicht sein: Was kann der Patient/die Patientin nicht mehr?
      Sondern: Was kann er/sie noch?
  4. Die Achtung der Würde des Patienten/der Patientin verhindert oder mindert Angst und Aggressionen des Patienten/der Patientin.

Aktuelles/Termine
Der Verein
Die Mitgliedschaft
Spenden
Die Tagesstätte
Einblicke
Das Betreuungskonzept
Kontakt
Impressum und Disclaimer
Links